CCTF-News

18. Oktober 2020

Indian Summer Cruise US-Car Saisonabschluss 2020


Mehrere klassische US-Car-Oldtimer auf einem Parkplatz aus einer Vogelperspektive von schräg oben
18. Oktober 2020

Was war nicht „normal“? Die gastronomischen Auflagen für unsere Einkehr zum Kaffeetrinken und Abendessen. Was war „normal“? Natürlich das Wetter! Wie immer freute sich die herbstliche Sonne, so eine schöne Kolonne amerikanischer Classic Cars zu sehen, 25 an der Zahl. Verantwortlich für die Kolonne waren 45 CCTF-ler/innen und 8 Gäste. Eine gute Teilnehmerzahl trotz oder wegen Corona.

Was war nicht „normal“? Die gastronomischen Auflagen für unsere Einkehr zum Kaffeetrinken und Abendessen. Was war „normal“? Natürlich das Wetter! Wie immer freute sich die herbstliche Sonne, so eine schöne Kolonne amerikanischer Classic Cars zu sehen, 25 an der Zahl. Verantwortlich für die Kolonne waren 45 CCTF-ler/innen und 8 Gäste. Eine gute Teilnehmerzahl trotz oder wegen Corona.

Mehr Kilometer auf schöner Strecke und Geburtstagsfeier

Alle Teilnehmer waren superpünktlich eingetroffen und es blieb noch ein wenig Zeit für Smalltalk, schließlich hatten wir uns dieses Jahr nicht ganz so oft gesehen wie sonst. Neue Mitglieder wurden „begutachtet“, vor allem deren US-Fahrzeuge. Aber auch der „neue“ Ferrari-Rote 1992er Pontiac unseres Mitglieds Daniel wurde unter die Lupe genommen. Über solchen Nachwuchs aus der jungen Generation freuen wir uns besonders. Nach der Ausgabe der Unterlagen und der Einweisung durch Fred hieß es „start your engines“. Und das geblubber der V8-Motoren war deutlich über den Parkplatz hinaus zu hören.

Pünktlich um 12 Uhr setzte sich die Kolonne vom vereinbarten Startplatz im Nürnberger Norden in Richtung Hersbrucker Schweiz in Bewegung. Vor uns lagen bis zum Lokal für das Abendessen knapp 200 Kilometer. Die erste Etappe wurde bereichert durch einen Zwischenstopp auf dem Parkplatz eines Sportplatzes. Peter feierte am CCTF Indian Summer Cruise schon zum zweiten Mal seinen Geburtstag. Es gab von Conny und Daniel gebackene Brownies und diverse Getränke für Alle. Herzlichen Glückwunsch nochmal zum Geburtstag lieber Peter und danke für die Einladung!

Derzeit nutze Stefan die Gelegenheit für ein paar imposante Drohnenfotos. Die Ergebnisse gibt es weiter unten in der Bildergallerie.

Erstes Etappenziel war eine Viecherei

Mit ganz wenig Verspätung erreichten wir das Etappenziel für die Einkehr zum Kaffeetrinken: „Deinhard’s Viecherei“ bei Berg nahe Neumarkt in der Oberpfalz. Eine gemütliche Hofwirtschaft mit ausreichendem Parkplatz für unsere Straßenkreuzer und gutem Kuchenangebot. Der Service war sehr gut, alles ging sehr zügig. Glücklicherweise konnten wir aktuell, wie auch beim Abendessen, die Corona-Regeln einhalten.

Gestärkt ging es auf die zweite Etappe über Altdorf, Schwaig, und einen Bogen nördlich um Eckental nach Nürnberg/Buchenbühl zum Abendessen. Wie Fred in seinen Ausführungen schreibt mit lediglich 6 Minuten Verspätung. Bei Abend-Dämmerung füllte sich der Parkplatz mit den US-Cars. Bei Spare-Ribs und Burgern ließen wir den Tag noch einmal revue passieren und gemütlich ausklingen.

Dank an die Organisation

Fred hat in seinem Beitrag im Mitgliedermagazin "Taillight" geschildert, welch ein Aufwand nötig ist, um eine solche Fahrt zu organisieren. Daher an ihn und seine Mitstreiter/innen Heike, Judith, Wolfgang und Werner ein besonders herzliches Dankeschön für diesen tollen US-Car-Saionabschluss!

Bilder des Indian Summer Cruise 2020

Bilder: Stefan Krautz

 

© 2021 by CCTF | Classic Car Team Franken