CCTF-News

18. Oktober 2022

Saisonabschluss 2022: CCTF Indian Summer Cruise


Eine kleine Straße die sich einen Hügel nach oben schlängelt. Auf der Straße reihen sich alte und neue amrikanische Fahrzeuge aneinander beim Indian Summer Abschluss-Cruise
18. Oktober 2022

Woran merken die Leute, dass die Oldtimer-Saison zu Ende geht? Richtig: Wenn sich im Oktober eine knapp ein Kilometer lange Vintage US-Car Kolonne über Land- und Nebenstraßen in Franken wälzt. So schnell geht eine (endlich wieder) gelebte US-Car-Saison vorüber. Wir werfen einen Blick auf diesen besonderen Tag im Jahreskalender des Classic Car Team Franken.

Woran merken die Leute, dass die Oldtimer-Saison zu Ende geht? Richtig: Wenn sich im Oktober eine knapp ein Kilometer lange Vintage US-Car Kolonne über Land- und Nebenstraßen in Franken wälzt. So schnell geht eine (endlich wieder) gelebte US-Car-Saison vorüber. Wir werfen einen Blick auf diesen besonderen Tag im Jahreskalender des Classic Car Team Franken.

Letzter US-Car-Cruise

... der Saison. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein versammelte sich das Classic Car Team Franken am Sonntag, den 16. Oktober 2022 auf dem Parkplatz des OBI-Marktes an der Autobahn-Ausfahrt Lauf. Von dort führte die Route über Schnaittach und Kirchensittenbach in die Hersbrucker Schweiz. Es war eine ausgesprochen idyllische und beeindruckende Fahrt die uns Heike, Fred, Judith und Wolfgang wieder ausfindig gemacht haben. Soviel sei vorweg genommen: Die einhellige Meinung alles Teilnehmer war, dass es die Strecke bei allen in die Top 3 aller Ausfahrten geschafft hat. Chapeau für diese Organisationsleistung!

Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit und bescherte uns im Sonnenlicht herrliche Herbstlandschaften und farbenfrohe Bäume, die in allen Facetten an Erdfarben kräftig leuchteten. Für ihre Mühen erhielten das Orgateam beim Abendessen eine kleine „Entschädigung“: einen Gutschein als Zuschuss für ein Essen in Mike’s Steakhaus. Lasst es Euch schmecken, Ihr habt es Euch verdient.

CCTF-Entlastungspaket

Die erste Einkehr: Kuchen, Kaffee und andere Getränke gab es in der Kapellenschänke in Königstein. Ein liebliches altes Haus mit verwinkelten Zimmern, welche komplett mit CCTF-Mitgliedern besetzt waren. Viele genossen das schöne Wetter im Außenbereich und ließen sich den Sonnenschein auf die Nase scheinen.

Alles klappte wie geschmiert dank prima Organisation: Pro „Nase“ wurden beim Start fünf Euro für das Kaffeetrinken kassiert. Alles was darüber hinaus ging hat die CCTF-Kasse spendiert. Das hielt sich aber im Rahmen und ist DAS Entlastungsinstrument des CCTF für seine Mitglieder in Anbetracht der aktuell immer noch hohen Spritpreise! Durch die vereinfachte Zahlung wurde die Abwicklung durch das Kuchenbüffet deutlich vereinfacht und jeder konnte sich, ganz ohne Wartezeit, aus den auf den Tischen eingestellten Kaffeekannen bedienen. Fast 70 Leute auf einen Schlag bedienen und abkassieren, hätte wohl unser Zeitbudget deutlich gesprengt - und wir waren doch auch hauptsächlich zusammen gekommen und noch einmal unsere Amischlitten auszufahren.

Abschluss des Saisonabschluss

Zum Abendessen fanden wir uns in einem schon öfter „benutzten“ Lokal ein, der „Ludwigshöhe“ oberhalb von Lauf. Das gesamte Lokal und den großen Parkplatz hatten wir wieder für uns, was bei dieser Teilnehmerzahl auch dringend notwendig war. Viele US-Cars hätten nicht mehr auf die Stellflächen gepasst ... Auch in der Ludwigshöhe hat wieder alles prima funktioniert und wir konnten gesättigt die Saison ausklingen lassen.

Wie üblich beendete unser Präsident Wilfried den Tag mit einer kleinen Zusammenfassung mit einem Tipp für die nächste Hauptuntersuchung: „Meister, die Bremsen sind in Ordnung, ich habe die CCTF Indian Summer Ausfahrt überstanden." Es gab jede Menge, auch relativ hochprozentiger, Gefälle, die den ein oder anderen Oldtimer alles abverlangten. Schön war’s auf jeden Fall! Zuletzt noch die Dankesworte inkl. (der oben bereits erwähnten) Gutscheinübergabe an das Orgateam.

Das liebe US-Oldtimer Hobby ...

Einige Pannen hatten wir im Gegensatz zu sonst zu verzeichnen. Aber genau da zeigt sich, was so die CCTF-Gemeinschaft besonders macht.

Noch vor dem Start stand Andreas mit seinem Oldsmobil und einem gerissenem Keilriemen auf der Autobahn. Marian schrieb daraufhin per WhatsApp, dass es etwas später kommt da er Andi helfen möchte. Nach der Kaffeepause versagt dann bei dem 79er Chevrolet des Präsidenten die Batterie beim Start. Die Starthilfe-Versuche von Thomas blieben leider erfolglos, aber mit Gerhards US-Car klappte es dann doch noch. Und als Sahnehäubchen hat Gerhard dem Präsidenten sogar die neue Batterie, die er bereits dabei hatte, nach dem Abendessen noch eingebaut. Das ist mal ein Service! Was es bedeutet einen alten Amischlitten zu fahren musste unser neuestes Mitglied Ingo gleich mit vollen Wucht erleben. Bei seiner allerersten Ausfahrt  streikte sein Mustang (Kommentar des Präsidenten: "Was müsst ihr Euch auch immer so alte Schinken kaufen" ;-) ). Auch hier konnte Gerhard helfend eingreifen und Ingo schaffte es auf eigener Achse nach Hause.

Das sind die Erfahrungen die wohl jeder in der US-Car- und Oldtimer-Szene gemacht hat: 1. die Oldtimer können trotz größter Pflege für Überraschungen gut sein und 2. es gibt eigentlich immer jemanden der einem hilft. Danke.

Bilder des Indian Summer Cruise 2022

Bilder: Stefan Krautz & Bernhard Michali

 

© 2021 by CCTF | Classic Car Team Franken