deuvet-logo

In dem Artikel versucht AutoBILD Klassik Pro und Contra zu dem Thema "DEUVET" gegenüberzustellen. Zwei Redakteure schildern aus Ihrer Sicht warum der DEUVET heute noch Sinn macht und warum der DEUVET inzwischen überflüssig ist. Dabei ist auch die Lesermeinung gefragt: Mit der unglücklichen Frage: "DEUVET - Wer braucht Ihn?" (die Frage müsste korrekter Weise wohl heißen: Brauchen wir den DEUVET noch?) können Leser, etwas versteckt in der rechten Spalte, dafür (Ja, bestimmt) oder dagegen (Nein, eher nicht) abstimmen. Hier geht es zum Artikel und Abstimmung der AutoBILD Klassik:

http://www.autobild.de/klassik/artikel/pro-und-kontra-deuvet-3654753.html

Unterstützung des DEUVET durch die US-Car Szene nötigH-Kennzeichen und günstige Versicherungen, US-Oldtimer dürfen in Umweltzonen fahren und die Teileversorgung ist realtiv gut dank der Unterstützung vieler Hersteller. Es ist eine goldene Zeit für unsere US-Classics. Leider ist es auch ein sehr zerbrechliches Glück, denn es gibt vielerlei Gefahren, auf die der DEUVET in seinen "Szenarien" immer wieder hinweist. Wie schnell die Überraschung auf eine schöne Ausfahrt folgen kann lest Ihr heute im zweiten Szenario von Maik Hirschfeld (DEUVET).

DEUVET Überlegungen zur US-Car-SzeneUns Oldtimerfahrern geht es gut: Wir haben H-Kennzeichen und günstige Versicherungen, dürfen in Umweltzonen fahren, die Teileversorgung ist gut dank der Unterstützung vieler Hersteller, unsere Fahrzeuge sind ausgesprochene Sympathieträger. Dies ist eine goldene Zeit für Oldtimer. Leider ist es ein sehr zerbrechliches Glück. Seit Jahren warnt Maik Hirschfeld vom DEUVET vor den Gefahren und hat diverse Szenarien zusammengestellt, die in loser Abfolge 2011 und 2012 als DEUVET-Newsletter erscheinen werden. Hier der erste Teil.

dus-logoWiesbaden - Am Samstag den 08. Oktober 2011 trafen sich die Mitglieder des D.U.S. Dachverband der US-Fahrzeugclubs Deutschland e. V. zur außerordentlichen Mitgliederversammlung. Im Mittelpunkt standen die Neuwahlen der Vorstandspositionen und die neue Marschroute für den Dachverband. Es sah die letzten zwei Jahre nicht unbedingt rosig um den D.U.S. aus, dies soll sich mit dem neuen Präsidenten und CCTF-Mitglied Marcus Mühlbauer nun ändern. Neben Marcus sind zwei weitere CCTF-Mitglieder nun im DUS aktiv: CCTF-Präsident Wilfried Krautz wird sich zukünftig um die DUS-News (2x jährlich erscheinendes Magazin für die Mitglieder) kümmern und Jürgen "Jojo" Kauders übernimmt neben dem Ressort "Kommission Datenblätter", das er bereits inne hatten, nun auch den Part des "Webmaster der DUS-Homepage".

Logo vom DEUVETDer Bundesverband für Clubs klassischer Fahrzeuge e.V. (DEUVET) hat nun sein neues Büro in Seeon in Betrieb genommen. Neu sind unter anderem eine Abend-Sprechstunde für Mitglieder im DEUVET und die geänderten Öffnungszeiten des Büros. Außerdem wurde das Team durch Frau Anna Reiter erweitert, die Dienstags und Donnerstags für Anfragen zur Verfügung steht.

Klassikwelt Bodensee LogoZur Eröffnung der Oldtimermesse "Klassikwelt Bodensee" (02.06. bis 05.06.2011) in Friedrichshafen gab es auch in diesem Jahr das Branchengespräch. In dem Expertforum stellten Fachleute der Szene Ihre Prognose zur Zukunft der Oldtimer-Branche vor. Mit dabei waren unter anderem Messechef Klaus Wellmann, Dr. jur. Götz Knoop (Vizepräsident des DEUVET) der die Bedeutung des Oldtimerrmarktes und dessen Größe herausstellte, Martin Halder, Vorstand der Meilenwerk AG und Koordinator des "Parlamentskreis Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag" und Matthias Kemmer Inhaber einer Fahrzeug-Restaurierungsfirma und stellvertretender Obermeister der Kfz-Innung Vorderpfalz. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Webseite der Klassikwelt Bodensee und im Downloadbereich des DEUVET.

 

James Dean - 80. GeburtstagDrei Filme reichten aus um James Dean zum Idol einer ganzen Generation zu machen. Am 30. September 1955 verunglückte er mit seinem seinem Porsche tödlich und wurde so mit gerade einmal 24 Jahren zum Mythos. Heute wäre James Dean 80 Jahre alt geworden.

Un­ter der Regie von Elia Kazan, der den jungen Schauspieler entdeckte, verkörperte James Dean 1955 in der John-Steinbeck-Verfilmung „Jen­seits von Eden“ den jungen Cal, dessen Kampf um die Liebe des Vaters in eine alttestamentarische Tragödie mündet. Im gleichen Jahr wurde er durch den Film „ ... denn sie wissen nicht, was sie tun" in der Rolle des rebellierenden Jim zur Identifikationsfigur einer ganzen Generation unverstandener Jugend der 50er Jahre. Die beeindruckenste Vorstellung jedoch gab er kurz vor seinem Tod in George Stevens’ „Giganten“. Erst nach dem Tod von James Dean kam der Film in die Kinos - das Ver­mächtnis eines Hollywood-Stars, der nicht als strahlender Held, sondern als verletzlicher, getriebener Rebell in Erin­nerung geblieben ist.

id161_special-us-carsAmerikanische Autos liegen derzeit im Trend, die Szene befindet sich im Umbruch. Sie wird ernsthafter, fühlt sich zunehmend der Originalität verpflichtet und nimmt von Beschleunigungs- und Tuningexzessen Abschied. An ihre Stelle treten teure Restaurierungen der gefeierten Muscle-Car-Ikonen. Grund genug für Motor Klassik, sich in der aktuellen Ausgabe 10/2010 auf 19 Seiten intensiv mit US-Cars zu beschäftigen - von Dodge bis Vector. Das Heft ist am 15.09.2010 erschienen. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite von Motor Klassik.

klassikwelt-bodenseeDie KLASSIKWELT BODENSEE bietet vom 3. bis 6. Juni 2010 ein breites Spektrum an Oldies - ob historische Flugzeuge oder amerikanische Automobil-Ikonen mit Kult-Marken wie Pontiac, Lincoln oder Mustang. Auch alle US-Car Liebhaber kommen auf Ihre Kosten!

 

garage_treasure_kalenderEs ist soweit: Der erste Kalender mit US-Car-Schätzen der CCTF-Mitglieder ist fertig gestellt. Oldtimer-Kalender gibt es ja einige, aber bei diesem hier ist einiges anders und sehr, sehr anregend! Fotografiert wurde nämlich ausnahmslos dort, wo die jeweiligen US-Car-Stars zuhause sind: in der Garage, im Carport, in der Scheune... Das ungewöhnliche Hochformat (29 x 59 cm) und die Bildausschnitte zeigen Dir die Fahrzeuge aus der Perspektive, die sonst nur einer hat: der Besitzer.

Nächster Clubabend

12.06.2019
mehr Infos

Das CCTF ist Mitglied im

Empfehlungen

das CCTF empfiehlt:
Christian Schaller
KfZ-Meisterwerkstatt mit eigener Lackiererei - spezialisiert auf US-Fahrzeuge
ASP - American Special Parts
ASP-US-Shop liefert US-Car-Parts und Big-Block Ersatzteile für PKWs Trucks und Vans!
Initiative Kulturgut Mobilität e.V.
Die Initiative Kulturgut Mobilität e.V. ist eine unabhängige, nichtkommerzielle Interessensvertretung der Oldtimerszene.
SNC - Saturday Night Cruise
Das einzigste rollende Museum für amerikanische Fahrzeuge aller Baujahre und sonstige Klassiker bis Baujahr 1971